Büro-Alltag

Wissenswertes

Die richtige Kleidung für den Büro-Alltag

Mit unterschiedlichen und individuellen Kleidungsstilen drücken wir unsere Identität aus und präsentieren uns. Aber nicht nur im privaten Bereich hat die Kleidung einen großen Einfluss darauf, was andere von uns denken. Trotz aller Individualität kann es im Geschäftsleben helfen, sich gemäß der üblichen Kleidungsgewohnheiten zu kleiden. Denn auch im Beruf beeinflusst Kleidung uns selbst, unser Auftreten und Handeln und vermittelt Kompetenz.

 

Es ist oftmals schwierig, zwischen den richtigen Dresscodes zu unterscheiden und angemessene Kleidung für unterschiedliche Anlässe zu finden. Deshalb stellen wir Ihnen die gängigsten Dresscode-Typen für den Büro-Alltag vor. Häufig sind hier die Grenzen fließend und werden in Unternehmenskulturen etwas unterschiedlich interpretiert. Hier ein Überblick:

Casual bzw. Legere

Gepflegtes bequemes Outfit für den normalen Berufsalltag, das sich an Freizeitkleidung orientiert.

Diesen lockersten Dresscode sieht man sehr häufig im Büroalltag. Auch wenn „casual“ der Überbegriff für legerere Freizeitkleidung ist, ist die Jogginghose ein Tabu. Hier ist ein Outfit gemeint, welches zwar angenehm zu tragen ist, aber dennoch ordentlich und nicht abgetragen aussieht.

Dresscode Unternehmen

Bildquelle: © StockSnap/Pixabay.com

spacer

Für Männer: Eine gepflegte Jeans oder einfarbige Stoffhosen mit farbigem Hemd ohne Krawatte oder mit Poloshirt kombiniert. Dazu können Sie gerne zu gepflegten Sneakers greifen; ausgelaufene „Treter“ lassen Sie lieber zu Hause.

 

Für Frauen: Ein einfarbiger oder leicht gemusterter Rock oder eine einfarbige Stoffhose mit passendem T-Shirt, lockerer Bluse oder Top. Auf tiefe Ausschnitte, kurze Shorts oder Röcke sollten Sie eher verzichten.

Smart Casual

Etwas förmlicherer Büro-Look, geeignet für Feiern, Tagungen, Messen, Veranstaltungen, bei denen es zwar offiziell, aber nicht steif, sondern etwas lockerer zugehen soll. Etwas weniger strenge Variante der Business-Kleidung.

Dieser etwas förmlichere Kleidungsstil verbindet ein elegantes Geschäftsoutfit mit einer sportlichen, lässigen Note. Als gehobener, aber dennoch lockerer Stil ist der Dresscode in vielen dynamischen Unternehmen als Bürokleidung erlaubt und ideal für Empfänge und Geschäftsessen. Zum Smart-Casual-Look passen keine Turnschuhe oder blaue Jeans.

 

Für Männer: Eine einfarbige Stoffhose mit langärmeligem, einfarbigem Hemd oder schickem Polo-Shirt wird gern gesehen. Hierzu können passend dunkle Schnürschuhe getragen werden.

Dresscode Unternehmen

Bildquelle: © Pexels/Pixabay.com

spacer

Für Frauen: Für ein Outfit eignen sich dezente Röcke und Hosen mit einer passenden Bluse, Shirt oder Top. Auch Hosenanzüge oder Kostüme mit sehr dezentem Muster können modisch kombiniert werden. Mittelhohe Pumps oder gepflegte Loafers (Schlupfhalbschuhe mit Absatz) machen das Outfit perfekt.

Business Casual

Noch etwas feiner und formeller, z.B. geeignet für den Casual Friday in Firmen, bei denen sonst Business Attire vorgeschrieben ist, meist passend für lockerere Firmenempfänge, Meetings, Geschäftsreisen.

 

Dieser Dresscode ist dem Smart Casual ähnlich und die Grenzen sind fließend. Er bezeichnet eine elegante Bürokleidung, die aber bequem zu tragen und deshalb etwas legerer ist. Business Casual eignet sich gut für Geschäftsessen, Geschäftsreisen oder Meetings.

 

Für Männer: Mit einer dunklen Hose, dezent gemustertem Hemd, einfarbiger Krawatte und einem Jackett oder einem feinen Strickpullover sind Sie beim Business Casual Look auf jeden Fall richtig gekleidet. Dunkle Schnürschuhe runden den Look ab.

 

Für Frauen: Röcke, Kleider oder Hosenanzüge in dezenten Farben können nach Lust und Laune mit modischen Blusen oder Pullovern kombiniert werden. Sie können Pumps, Ballerinas oder Loafers passend zum Outfit kombinieren.

Business Attire

Sehr formeller Dresscode, häufig vorgeschrieben für Firmenchefs, Vorstandsvorsitzende, Manager, aber auch Bankangestellte sowie üblich in Versicherungen und in Berufen mit viel Repräsentationsfunktion.

Dresscode Unternehmen

Bildquelle:© StockSnap/Pixabay.com

Bei diesem Dresscode handelt es sich, wie der Name schon andeutet, um die klassische förmliche Kleidung für das Büro. Dieser Dresscode ist in sehr traditionellen Unternehmen wie z.B. in der Finanzbranche oft erwünscht. Je höher die Position im Unternehmen, desto verpflichtender ist dieser Dresscode. Hier dominieren konservative Schnitte, Stoffe und Farben und ein dezenter Look ist erwünscht. Die Kleidung sollte ordentlich, faltenfrei und dezent sein.

spacer

Für Männer: Hierbei sind hochwertiger, gut sitzender Anzug und Krawatte ein Muss für die Männer, wobei neben Schwarz auch Blau oder Grau als Farbe gewählt werden kann. Ein helles, einfarbiges Hemd und dunkle Lederschnürschuhe machen das Outfit perfekt.

 

Für Frauen: Für den Business Attire Look eignet sich ein Hosenanzug oder Kostüm mit einer einfarbigen Bluse und geschlossenen Pumps. Strümpfe sind Pflicht. Die Schuhabsätze sollten nicht zu hoch, Ausschnitte dezent sein und die Zehen nicht sichtbar.

Generelle Tipps für Männer für alle Looks!

  • Oberbekleidung mit Abwechslung:
    mit einfarbigen Oberhemden sind Sie immer gut angezogen, hier muss es nicht immer Kent- oder Haifischkragen, sondern auch der Button-Down-Kragen (ohne Krawatte) ist eine geeignete Variante. Als Abwechslung für den legeren Look sind Polohemden oder feine Strickpullis mit z.B. Flanell- oder Leinenhosen möglich.

Dresscode Unternehmen

Bildquelle: © Free-Photos/Pixabay.com

spacer
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Hosen weder zu lang noch zu kurz sind. Sie sollten nirgends einschneiden und auch keine Falten bilden.
  • Wählen Sie die Strümpfe farblich zur Hose, im Zweifel dunkel bzw. schwarz. Weiße Socken sind ein „No Go“. Verzichten Sie auf Motivsocken (und -Krawatten).
  • Jeans – was geht:
    wenn keine besonderen Termine vorliegen, sind gepflegte Jeans erlaubt. Vermeiden sie aber:
    - Jeans im auffälligen Used-Look, Distressed-Jeans (mit gewollten Löchern oder Rissen)
    - Jeans im Baggy-Style (weit mit hängendem Schritt), das peinliche „Maurer-Dekolletée“ (durch Gürtel vermeidbar).

Spezielle Tipps für Frauen für alle Looks!

  • Auf bauchfreie Tops, tiefe Ausschnitte, Shirts mit Spaghetti-Trägern, stark durchscheinende Kleidung, unter der man die Unterwäsche sieht und zu enge Oberteile sollten Sie im Büro lieber verzichten.
  • Bunte Farben sind schön und können Outfits oft noch den letzten Schliff verpassen. Aber achten Sie darauf, dass es nicht zu bunt wird und mischen Sie nicht zu viele Farben miteinander.

Dresscode Unternehmen

Bildquelle: © monicore/Pixabay.com

  • So wie bei den Männern die Hosen eine richtige Länge haben sollten, gilt dies auch für die Röcke oder Kleider der Frauen. Röcke oder Kleider sollten mindestens bis zum Knie gehen, denn zu kurze Röcke wirken oft nicht seriös.
  • Kleiden Sie sich nicht zu sexy, sondern überzeugen Sie mit Wissen.
spacer

Allgemeine Tipps

Duft: Hier gilt: weniger ist mehr. Tragen Sie beim Parfüm oder Aftershave lieber einen dezenten Duft auf, um damit niemanden zu belästigen.

 

Hände: Hier sollten besonders die Fingernägel immer gepflegt aussehen und sauber sein.

 

Frisur: In Sachen Frisur gilt immer, dass die Haare gepflegt sind und ordentlich aussehen.

 

Accessoires: Die Accessoires sollten nicht zu auffällig oder bunt sein. Setzen Sie dezente Akzente, die auf den Rest des Outfits abgestimmt sind. Weniger ist hier mehr.

 

Schuhe: Ob Sandaletten und Flip-Flops im Sommer im Büro getragen werden können, kommt auf das Arbeitsumfeld an. Geschlossene Schuhe, Pumps oder schicke Sneakers sehen jedoch deutlich besser aus.

Muster: Wer gern florale Muster und Muster allgemein trägt, kann das ruhig tun. Jedoch sollte das in Maßen passieren, denn verschiedene Muster wirken kombiniert sehr unruhig. Hier sollte schön und unauffällig kombiniert werden.

 

Farben: Allgemein sind bei der Kleidung im Büro lieber gedeckte Farben oder dunkle Töne gefragt. Bei auffälligeren Farben kann man durchaus kombinieren, solange es passt und nicht zu bunt wird.

Dresscode Unternehmen

Bildquelle: © SnapwireSnaps/Pixabay.com

spacer

Fazit

Die StartUp-Szene hat in die meisten Unternehmen eine moderne Lockerheit für den Dresscode gebracht. Manche prophezeien sogar, dass Krawatte und Anzug aussterben. Selbst Firmenchefs sehr großer bekannter Unternehmen präsentieren sich heute oft ohne Krawatte im feinen Pullover. Es gilt jedoch: Kleiderordnungen werden nicht nur von Branche zu Branche, sondern auch von Unternehmen zu Unternehmen anders interpretiert.

 

Wichtig ist, dass man sich zwar dem Anlass gemäß kleidet, aber sich trotzdem wohlfühlt und seinem Stil treu bleibt. Anzug, Hemd und Krawatte sind nicht immer ein Muss. Man kann sich heute auch ohne Kostüm oder Anzug und mit wenigen preiswerten klassischen und kombinierbaren Kleidungsstücken stets ordentlich und sehr schön bürotauglich kleiden, solange alles gepflegt aussieht.

 

Wer neu in einem Unternehmen und unsicher im Kleidungsstil ist, kann sich mit dem Chef oder den neuen Kollegen beraten bzw. einfach schauen, was im Büro üblich ist. Da es im heutigen Berufsleben erfreulich viele Möglichkeiten für die Bürokleidung gibt, werden Sie mit den vorangegangenen Tipps ganz sicher Ihren optimalen Stil finden.

Landscape

Martina Assenmacher

Ingram Micro Pan Europe GmbH


"Den E-Mail Versand unserer Newsletters erledigen wir in nur wenigen Minuten - und trotzdem super-professionell. Wir brauchen keine zusätzliche Software und müssen uns nicht langfristig binden. So bleiben wir flexibel. Zudem schätzen wir den Support der aufmerksamen GTC-Mitarbeiter."

Landscape

Uwe Streb

Festina Uhren GmbH


"Der Kundenservice hat uns super beraten. Jetzt holen wir viel mehr aus unseren Aktionen heraus, können Kampagnenvergleiche machen und erreichen genau, was wir wollen."

Landscape

Jürgen Klein

DATEV eG


"GTC ist unser langjähriger Partner für den SMS- und E-Mail-Versand und super zuverlässig. Daumen hoch."

Landscape

Bettina Holz

X-PERION Consulting AG


"Unsere Mitarbeiter sind in ganz Deutschland unterwegs, teilweise sogar europaweit. Eine regelmäßige Abstimmung ist hierbei unerlässlich. Mit GTC central-meeting sind wir völlig unabhängig: jeder wählt sich einfach per Telefon ein. Da spielt es keine Rolle, wo der Kollege gerade ist. Über internationale Einwahlnummern erfolgt die Einwahl auch aus dem Ausland zu geringen Kosten."

Landscape

Edgar Augel

Stadtmobil carsharing AG


"Mit dem Template-Editor erstellte E-Mailings sehen super aus. Außerdem passen sich unsere Mailings jetzt mit Responsive Design immer an die Größe der Empfangsgeräte an. Toll."

Landscape

Roland M. Rupp

Schweizerischer KMU Verband


"Der Service bei GTC lässt keine Wünsche offen. Auch die einfache Bedienung, die Auswertung und die mehrsprachige Menüführung sind top."

Landscape

Christof Korr

CreditPlus Bank AG


"Eine SMS wird nicht übersehen. Deshalb ist ein SMS-Mailing unsere Wahl, wenn es darauf ankommt. Mit GTC haben wir dazu einen Profi gefunden, mit dem alles super läuft. Und was uns besonders wichtig ist: Alle Daten bleiben in Deutschland."

Zu unseren zufriedenen Kunden zählen
Klett-Cotta großFestinaBosch großCewe colorDHL großIvacare Aquatec großIngram großX-perion großAachen Münchener großCosAG großDatev grossAmnesty International großWeka großDeguDent großLawinen-Warndienst Bayern großSVS großDer deutsche Wirtschaftsbrief groß
Telefon
+49 (0)7 11 - 4 90 90-0
Kontakt
News