Welcome back

Tipps für die Rückkehr aus dem Homeoffice

 

  • Regeln für Zeitpunkt und Umfang der Rückkehr definieren
  • Richtlinien neu prüfen
  • Was wird beibehalten, verändert, flexibilisiert

Rückkehr aus dem Homeoffice

Die Rückkehr vom Homeoffice ins Büro, neudeutsch das „Reboarding“ hat begonnen. Bei vielen Unternehmen ist die Umstellung schon im Gange. Für Arbeitgeber und Beschäftigte bringt dies wieder viele Änderungen mit sich - denn nach vielen Monaten der räumlichen Trennung haben sich viele Abläufe und auch Einstellungen geändert. Um so wichtiger ist es, die Rückkehr gemeinsam und aktiv zu gestalten.

 

Worauf es in diesem Gestaltungsprozess ankommt, haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst.

Wichtige Schlüsselfragen vorab gemeinsam klären

  • Welche positiven Erfahrungen haben Sie während der Corona-Krise gemacht?
    Vielleicht hat sich das Agile Arbeiten mehr durchgesetzt und Sie können es weiter perfektionen. Welche Prozesse können Sie mit der gewonnenen Homeoffice-Erfahrung vereinfachen? Haben Sie gelernt, schneller und flexibler auf neue Umstände zu reagieren und wie können Sie dies etablieren?
     
  • Wie haben sich die Kommunikationsformen verändert? Welche Kommunikationsformen wollen Sie in Zukunft wählen?
    Wie können Sie flexibles Arbeiten integrieren, so dass Zeit für Wege u.ä. gespart wird? Gab es mehr Effizienz in der Kommunikation - wie kann man diese beibehalten? Können Sie - anders als zuvor - auch virtuelle Meetings, Telefon- und Videokonferenzen in Betracht ziehen, wenn es Abläufe verbessern kann? An welchen Stellen möchten Sie bewusst auf Präsenzveranstaltungen setzen und wie man man diese optimieren?
     
  • Welche Abläufe Sie verbessern, um ggf. flexibler reagieren zu können?
    Wie können Sie Abläufe und Abstimmungsprozesse sowie die technische Ausstattung optimieren? Wie klären Sie die Zugriffs-/ und Unterschriftsfragen? Lässt sich die Digitalisierung von Prozessen weiter vorantreiben?
     
  • Auf welche negativen Erfahrungen wollen Sie verzichten?
    Viele Menschen im Homeoffice litten unter einem Abgeschnittenheitsgefühl, weil es so wenig persönliche Begegnungen mit den Kollegen gab. Wie kann man alle wieder einbinden? Wie geht man um mit Mitarbeitern, die bei der Rückkehr Angst vor einer Ansteckung/ Erkrankung haben? Wie fördern Sie ein evtl. abhanden gekommenes Zusammengehörigkeitsgefühl?
     
  • Auf was freuen sich Arbeitgeber/Arbeitnehmer nach der Corona-Krise?
    Sind alle schon bereit für Feiern und was gibt es bei solchen Anlässen (noch) zu beachten? Wie regeln Sie das Bedürfnis von gemeinsamen Mittagspausen, Aktivitäten, persönlichen Gespräche und mehr Kontakt? Wie wollen Sie den Kollegen-Kontakt fördern?

Wichtig für Arbeitgeber

  • Regeln für Zeitpunkt und Umfang der Rückkehr aufstellen
    Ab wann ist die Rückkehr gewünscht? Ist zunächst eine Rotation sinnvoll, um Anzahl MA z.B. auf Stockwerken oder in kleinen Räumen zu begrenzen? Wollen Sie lieber eine schrittweise Rückkehr organisieren? Machen Sie vorher eine Abfrage, wer wann zurückkommen möchte?
  • Richtlinien neu prüfen
    Gibt es neue Regeln für die Mitarbeiter-Anzahl in Büros, Küchen, Pausenräumen, Besprechungsräumen? Wenn ja, sollten Sie diese entsprechend berücksichtigen. Benötigen Sie neue Regeln für Besucher? Evtl. können Sie mehr Freiheiten einrichten für Genesene bzw. doppelt Geimpfte nach 14 Tagen? Werden weiterhin Schnelltests im Büro angeboten (wie lange)?
  • Homeoffice-Regeln neu überdenken und definieren
    Das Homeoffice ist in vielen Bereichen angekommen, wo es früher nicht denkbar war. Laut einer Forsa-Umfrage wünschen 74% der Befragten auch künftig flexiblere Heimarbeit (Mix Büro- und Heimarbeit). Wie kann und will man das im Unternehmen regeln?
  • Gesundheit/Hygiene in Übergangszeit garantieren
    Kommunizieren Sie die Abstands- und Hygieneregeln nochmals neu, wenn die Rückkehr aus dem Homeoffice ansteht. Denken Sie dabei auch an mögliche Quarantäne-Regeln. Gelten diese auch für Genesene und Geimpfte nach 14 Tagen? Geben Sie allen Mitarbeitern evtl. nochmals aktualisierte Infos über die regelmäßige Reinigung von Schreibtischen, Klinken, Händedesinfektion bzw. bringen Sie bestehende Regeln in Erinnerung.
  • Klare Kommunikation mit den Mitarbeitern
    Besprechen Sie möglichst vorher, was für die Rückkehr aus dem Homeoffice wichtig ist und lassen Sie dieses Feedback einfließen in die Planungen. Informieren sie dann rechtzeitig. Bei schrittweisen Regelungen: denken Sie an ein regelmäßiges Update an alle Mitarbeiter. Die Kommunikation ist wichtig, um den Mitarbeitern die Rückkehr zu erleichtern und ggf. Angst zu nehmen. 

 

Wichtig für Arbeitnehmer

  • Vertraut machen mit neuen Regeln
    Sind Ihnen alle wichtigen neuen Regeln bekannt bzw. wo kann man sie nachlesen? Informieren Sie sich über den neuesten Stand.
  • Bedenken definieren, kommunizieren und ausräumen
    Gibt es noch Vorbehalte, Fragen oder wichtige Wünsche? Kommunizieren Sie entsprechend mit dem Arbeitgeber, damit dieser die Chance hat, die Gegebenheiten ggf. anzupassen.
  • Prüfen eventueller organisatorischer Änderungen der Arbeitsplätze
    Evtl. gibt es neue Sitzstrukturen. Wo ist Ihr aktueller Arbeitsplatz bzw. gibt es Veränderungen der Plätze/Regelungen nach Ihrer Rückkehr? Klären Sie dies und sprechen Sie dies bei Zweifeln rechtzeitig im Vorfeld an.
  • Informieren wichtiger Kollegen über eine Rückkehr ins Büro
    Wissen alle Beteiligten über Ihre Rückkehr Bescheid und wie Sie sie erreichen? Organisieren Sie das entsprechend.
spacer

Fazit

Die Rückkehr aus dem Homeoffice will gut organisiert sein. Auf jeden Fall ist sie ein guter Anlass, alte Strukturen zu hinterfragen und Verbesserungen zu etablieren. Vielleicht können auch weiterhin mit einzelnen Homeoffice-Tagen Anreisewege oder Geschäftsreisen gespart und die Umwelt geschont werden. Und wenn Sie vor Ort sind: sehen und genießen Sie die positiven Seiten einer Arbeit vor Ort: den persönlichen Kontakt mit den Kollegen und den direkten, schnellen Austausch. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Erfolg für Ihre Pläne nach dem Neustart.

 

Und Sie wissen ja: wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Kommunikation auf Distanz. Mit unserer Internet-Fax-Lösung bspw. können Sie Faxe auch im Homeoffice bequem empfangen und versenden. Oder nutzen Sie unsere Telefon- und Webkonferenz-Lösung, um auf Distanz zu meeten - selbstverständlich absolut datenschutzkonform. Wir beraten Sie gerne unter Tel.: +49 (0) 7 11-4 90 90-82 oder per Mail an buero@gtc.net.

Landscape

Christine Fröhler

Communication Consultants GmbH


"Wir schätzen das Newsletter-Tool sehr, weil wir uns verlassen können, dass alles einfach passt"

Landscape

Martina Assenmacher

Ingram Micro Pan Europe GmbH


"Den E-Mail Versand unserer Newsletters erledigen wir in nur wenigen Minuten - und trotzdem super-professionell. Wir brauchen keine zusätzliche Software und müssen uns nicht langfristig binden. So bleiben wir flexibel. Zudem schätzen wir den Support der aufmerksamen GTC-Mitarbeiter."

Landscape

Uwe Streb

Festina Uhren GmbH


"Der Kundenservice hat uns super beraten. Jetzt holen wir viel mehr aus unseren Aktionen heraus, können Kampagnenvergleiche machen und erreichen genau, was wir wollen."

Landscape

Jürgen Klein

DATEV eG


"GTC ist unser langjähriger Partner für den SMS- und E-Mail-Versand und super zuverlässig. Daumen hoch."

Landscape

Edgar Augel

Stadtmobil carsharing AG


"Mit dem Template-Editor erstellte E-Mailings sehen super aus. Außerdem passen sich unsere Mailings jetzt mit Responsive Design immer an die Größe der Empfangsgeräte an. Toll."

Landscape

Roland M. Rupp

Schweizerischer KMU Verband


"Der Service bei GTC lässt keine Wünsche offen. Auch die einfache Bedienung, die Auswertung und die mehrsprachige Menüführung sind top."

Landscape

Christof Korr

CreditPlus Bank AG


"Eine SMS wird nicht übersehen. Deshalb ist ein SMS-Mailing unsere Wahl, wenn es darauf ankommt. Mit GTC haben wir dazu einen Profi gefunden, mit dem alles super läuft. Und was uns besonders wichtig ist: Alle Daten bleiben in Deutschland."

Zu unseren zufriedenen Kunden zählen
Der deutsche Wirtschaftsbrief großAmnesty International großIvacare Aquatec großIngram großWeka großSVS großLawinen-Warndienst Bayern großDeguDent großCosAG großAachen Münchener großFestinaDHL großCewe colorBosch großKlett-Cotta großDatev grossCommunication Consultanst GmbH großUmwelttechnik BW
Telefon
+49 (0)7 11 - 4 90 90-0
Kontakt
News